Drucken
Hauptkategorie: Ortsentwicklung allgemein
Kategorie: Bauplanungen Palmbach 2005 - 2015
Zugriffe: 2474

Einladung zum Bauherrentag am Freitag, 23.04.2010

Die Ortsverwaltung Wettersbach, die Wirtschaftsförderung und das Liegenschaftsamt der Stadt Karlsruhe, sowie die Gewerbevereine der Höhenstadtteile informieren im Rahmen eines Bauherrentages über das Baugebiet "Ob den  Gärten / Neufeld" und über alles zum Thema Bauen.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 14.00 Uhr durch den Leiter der Wirtschaftsförderung Herrn Michael Kaiser und Herrn Ortsvorsteher Rainer Frank. Die Eröffnung wird durch den Musikverein IMV Grünwettersbach umrahmt.

Besucher erhalten Informationen über die Bauplanung und der Entwicklung der Baugebiete in Palmbach.  Ansprechpartner des Liegenschaftsamtes und anderer städtische Dienststellen stehen für Fragen der Besucher zur Verfügung. Auch Handwerksbetriebe der Höhenstadtteile, sowie der Verein Wettersbacher Selbständiger werden sich präsentieren.
Auch eine kleine Bewirtung ist vorgesehen.


Bauherrentag war gut besucht

Stadt bietet wieder Grundstücke an

Am Freitag, 23. April 2010 informierten die Ortsverwaltung Wettersbach, die Wirtschaftsförderung und das Liegenschaftsamt der Stadt Karlsruhe sowie die Gewerbevereine der Höhenstadtteile über das Baugebiet „Ob den Gärten/Neufeld“. Zu den Themen  moderne Baustoffe, Innenausstattung und Baufinanzierung konnten Fachleute die zahlreichen Gäste, künftige Bauherren oder Interessenten beraten. Auch der Bereich Baugrundstücke und Immobilien fand großes Interesse.

In seiner Begrüßungsrede erklärte Ortsvorsteher Rainer Frank, dass es das Ziel war in drei Abschritten, behutsam und bedarfsorientiert, neuen Raum für Wohnen und Gewerbe zu schaffen. Der erste Bauabschnitt des Wohngebietes ist nun verwirklicht. Der Wettersbacher Ortschaftsrat und Gemeinderat der Stadt Karlsruhe beschlossen bereits 1995 das neue Siedlungskonzept für den Stadtteil Palmbach. Er wünschte den Bauherren informelle Gespräche mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden und eine glückliche Zukunft in Palmbach.

 

Der Leiter der Städtischen Wirtschaftsförderung Michael Kaiser betonte den Nutzen guter Geschäftspartner vor Ort und appellierte, bei der Bauausführung die lokalen Wirtschaftsunternehmen zu bevorzugen. In seiner Ansprache ging er auch auf die Entwicklung des Palmbacher Gewerbegebietes "Winterrot" ein. Die Stadt Karlsruhe hat dort zahlreiche Gewerbegrundstücke, die an expandierende Unternehmen angeboten werden können.

Bernhard Eldracher vom Liegenschaftsamt der Stadt Karlsruhe betonte, dass es im neuen Baugebiet "Ob den Gärten" einen gesunden Mix aus Reihen-, Doppel- und Einzelhausbebauung gibt. Nach seinen Erfahrungen besteht in diesen Wohngebieten langfristig die größte Zufriedenheit. Er verwies auf die Bewerbungsunterlagen der Stadt Karlsruhe für die im Baugebiet noch freien städtischen Grundstücke. Einige hiervon werden vom Liegenschaftsamt angeboten. In den an die Besucher verteilten Grundstücksbewerbungsunterlagen wurden sieben Grundstücke angeboten, bei denen Kauf oder Erbbaurecht möglich ist. Die Grundstücke haben eine Größe zwischen 212 m² bis 584 m² für Einzelhäuser, Doppelhäuser und Reihenhäuser. Zahlreiche Bauinteressierte ließen sich von den Mitarbeitern des Liegenschaftsamtes über den Erwerb städtischer Grundstücke beraten.

Die Vorteile der Inanspruchnahme der lokalen Gewerbetreibenden stellte Tilman Pfannkuch, 1. Vorsitzender des Vereins Wettersbacher Selbständiger e.V. heraus. Er erinnerte an die neue Bürgerbroschüre "BERGDORFinfo" in der 160 Gewerbebetriebe und Dienstleister aus den Vereinen Hohenwettersbacher, Stupfericher und Wettersbacher Selbständiger e.V. aufgelistet sind. Für alle Anbieter gilt Qualität als oberstes Gebot.
Zusätzlich zu allen Informationen hatte der Verein Wettersbacher Selbständiger e.V. zu einem Umtrunk eingeladen.